Fail: Pandemie-Leugnerin verlangt vor Gericht Drosten als Gutachter. Und bekommt ihn

| Bericht | 10. Februar 2021

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


66.940

Pandemie-Leugnerin fordert Drosten als Gutachter

Die Corona-Pandemie führt bei vielen Personen, die im Sumpf der Desinformation und Fake News versinken, regelmäßig zu absurden, aber oft auch ekelerregenden Stilblüten. Da halten sich die Pandemie-Leugner:innen für Sophie Scholl, sie fantasieren tote Kinder oder ein Ermächtigungsgesetz herbei. Besonders absurd wird es vor Gericht, wo sie teilweise abenteuerliche Dinge behaupten. So möchte ein Pandemie-Leugner-Anwalt irgendwie irgendwann Dr. Drosten über eine Sammelklage in den USA verklagen (oder war es doch Kanada?) oder uns wegen Faktenchecks. Doch der vielleicht absurdeste Fall ist jetzt der, in dem Drosten persönlich als Gutachter angefordert wurde. Von einer Pandemie-Leugnerin selbst.

Fuellmich gesteht versehentlich: Es gibt noch gar keine Sammelklage gegen Drosten

Richtig gelesen. Wie immer zuerst zu den Fakten: Corona existiert und wir leben in einer Pandemie. Ich wiederhole es vorsichtshalber nochmal, da es hier um Leute geht, die sogar schaffen, das zu leugnen. PCR-Tests weisen Corona-Infektionen nach.

  • Die PCR-Tests sind validiert,
  • Die PCR-Tests testen ausschließlich SARS-Viren und keine harmlosen Erkältungsviren und
  • Und die PCR-Tests sind extrem genau, viel genauer als Pandemie-Leugner:innen behaupten.

Das wichtigste Märchen, das Pandemie-Leugner:innen verbreiten, ist die Behauptung, dass die ganze Pandemie Fake sei, weil PCR-Tests angeblich gar nicht Corona-Infektionen nachweisen würden. Fakt ist: PCR-Tests weisen sehr zuverlässig Infektionen nach. Das ist wissenschaftlich wasserdicht (mehr dazu). Das ist die zentrale Behauptung vieler Fake News, die wir schon widerlegt haben. Alle Quellen, Studien, Zahlen haben wir schon oft durchgekaut, lest selbst:

Querdenker-Anwalt teilt aus Versehen Studie, die belegt, dass PCR-Tests sehr genau sind

Quatschjura zerlegt: Infektion ist via PCR nachweisbar – Pandemie NICHT vorbei

PCR-Tests sind sehr genau: Teile diesen Text, um die zentralen Lügen der Pandemie-Leugner zu widerlegen

Fatale Schlappe für Fuellmich & Querdenker: Drosten-Test einstimmig wissenschaftlich bestätigt

Drosten als Gutachter? Was ist passiert?

Ein wenig weiterer Hintergrund: Eine bekanntere Figur der Pandemie-Leugner-Szene ist die Rechtsanwältin Beate Bahner. Sie hat jetzt einige juristische Schreiben veröffentlicht über ein aktuelles Verfahren am Amtsgericht Heidelberg. Bahner hatte letzten April in einem fragwürdigen Eilantrag an das Bundesverfassungsgericht gegen die Corona-Maßnahmen geklagt, die Pandemie geleugnet und sogar, dass überhaupt Menschen am Virus verstorben seien (Quelle). Auch wurde gegen sie wegen Aufrufen zur Missachtung der Maßnahmen ermittelt (Quelle). Viel Aufmerksamkeit erlangte sie, als sie für einige Zeit zwangsweise in die Psychiatrie eingeliefert wurde. Wir haben damals berichtet:

“Coronoia”-Anwältin Bahner: Zwangseinweisung, Ermittlungen – Was wirklich stimmt

Laut Dokumenten, die Bahner veröffentlichte, vertritt diese juristisch eine Pandemie-Leugnerin, die letzten Oktober gegen Corona-Auflagen verstieß und sich weigerte, nach Einreise aus dem Ausland Corona-Tests durchzuführen. Für begangene Ordnungswidrigkeiten soll sie etwas über 150€ Strafe zahlen. Doch anscheinend hat sich die arme Pandemie-Leugnerin ausgerechnet Bahner als Anwältin geholt, anstatt einfach die kleine Strafe zu zahlen. Sie legten Einspruch gegen den Bußgeldbescheid ein. Und jetzt wird die Geschichte echt absurd: Sie begründen es damit, dass PCR-Tests bei symptomlosen Menschen keine Infektionen nachweisen könnten und es deswegen gar keine Testpflicht hätte geben dürfen. Jep.

Doch das Highlight: Als Kronzeuge für diese falsche Behauptung verlangt Bahner niemand geringeren als Dr. Drosten persönlich. Ihr habt richtig gelesen. Dr. Drosten, weltweit führender Corona-Experte (Quelle) und Mitentwickler des ersten PCR-Tests (Quelle) soll als Gutachter fungieren… und belegen, ob PCR-Tests, die dazu da sind, Infektionen nachzuweisen, Infektionen nachweisen. Und zumindest laut den von Bahner verbreiteten Dokumenten hat das Gericht offenbar genau das zugelassen und Dr. Drosten als Gutachter bestimmt.

Ja: Pandemie-Leugner wollen, dass das Gericht auf Drosten hört – und sie feiern es auch noch

Die Pandemie-Leugnerin Bahner teilt die Dokumente triumphierend in Telegram.

Und auch in der Pandemie-Leugner-Szene wird die Bestimmung Drostens als Gutachter unerklärlicherweise hämisch gefeiert.

Vernünftige Menschen fragen sich an dieser Stelle zu Recht: Warum??! Dr. Drosten wird selbstverständlich ein Gutachten erstellen, dass die Zuverlässigkeit von PCR-Tests wissenschaftlich bestätigt. Dazu braucht er wahrscheinlich nicht mal viel Aufwand. Das Gericht wird dann selbstverständlich Drostens Urteil als Entscheidungsgrundlage nehmen … und das Bußgeld aufrecht erhalten. Was denken diese Leute denn, was passieren wird?? Dass das Gericht als Laie Fehler in dem Gutachten finden soll, auf das es sich stützen soll? Die einzige Erklärung ist, dass diese Leute echt glauben, Drosten könne die Wirksamkeit nicht nachweisen. Aber selbst wenn das so wäre, könnte Drosten ja irgendetwas ins Gutachten schreiben. Das Gericht würde dem folgen. Wollen sie sein Gutachten dann widerlegen? Das schaffen sie mit den jetzigen Studien und Beweisen ja auch nicht.

Und wenn die arme Pandemie-Leugnerin dann nicht nur das Bußgeld bezahlen muss, sondern auf den ganzen zusätzlichen Prozesskosten sitzen bleibt, wollen die sich dann beschweren, dass Dr. Drosten keine seriöse oder unvoreingenommene Quelle sei? Also der Gutachter, den sie selbst angefordert haben? Das wird so himmelschreiend nach hinten losgehen und diese Leute merken es nicht einmal.

Eigentor mit Ansage

Dass diese Aktion ein Eigentor mit Ansage ist, merken auch andere Verschwörungsideologen: Im Kanal vom Querdenker-Anwalt Ludwig hat wohl jemand nicht ganz gecheckt, dass seine Mitstreiter es waren, die Drosten als Gutachter gefordert hatten und beklagt ein „abgekapertes“ [sic] Spiel. Die Querdenker wissen wohl teilweise selbst nicht, was sie da treiben.

 

Da hilft auch kein „Gegengutachten“ des wissenschaftlich komplett diskreditierten Dr. Bhakdi mehr.

Die größten Fakes im Bhakdi-Buch: Wir haben “Corona Fehlalarm?” gelesen, damit ihr es nicht müsst

Ihr merkt selbst, wie absurd das ist. Die Echtheit der Dokumente hat uns das Amtsgericht bestätigt, auch dass Dr. Drosten als Gutachter bestellt wurde. Wir haben hier also den Fall einer Pandemie-Leugnerin, die unwissenschaftlichen Unsinn behauptet, um 150€ Bußgeld nicht zu bezahlen und dafür eine Einschätzung von Dr. Drosten verlangt, der die gesamte Grundlage ihrer Argumentation garantiert zerstören wird. Niemand macht sich selbst besser fertig als Menschen, die in ihrer eigenen Realität leben. Wir halten schon mal großes Popcorn bereit.

Artikelbild: ZSK, Änderungshinweis 11.02. 11:10: Nachtrag der Verifikation durch das Amtsgericht

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: