Augsburg: War der Täter Nazi? Rechte Morde seit AfD-Gründung auf der Tagesordnung!

| Schwer verpetzt | 8. Dezember 2019

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


44.110

Diese Instrumentalisierung & Unterstellung habe ich mir gerade ausgedacht. Ich kann auch so manipulieren wie die AfD.

Ich habe diese elende Hetze der AfD so satt. Ich habe es so satt, dass die ganzen widerlichen Rassisten in Deutschland jetzt geifernd aus ihren Löchern gekrochen kommen, um auf das Grab des getöteten Feuerwehrmannes aus Augsburg zu spucken. Die Menschen verwechseln ihre Nazi-Hetze inzwischen mit Trauer. Ich wünschte, wir könnten um den 49-jährigen trauern, der am Freitag in Augsburg getötet wurde. Ich wünschte, wir könnten als Gesellschaft die Täter für ihre barbarische Tat verurteilen – nach Recht und Gesetz – und nicht für ihre etwaige Herkunft.

Die AfD und andere Nazis fahren gerade alle Geschütze ihrer Propaganda-Maschinerie auf, um wieder einmal eine tragische Gewalttat dafür zu instrumentalisieren, um Demokratie und Rechtsstaat in Deutschland auszuhebeln und ihre rassistische Gefolgschaft anzustacheln. Das machen sie fernab der Realität und des Anstands. Im Titel dieses Artikels habe ich einfach so impliziert, die politische Gesinnung des Täters zu kennen und zusammenhanglos die AfD dafür verantwortlich gemacht.

Wäre diese Behauptung dumm, irrational, pietätlos und scheiße gewesen? Ja sicherlich. Darum könnt ihr wetten, dass die AfD exakt das gleiche getan hat – nur mit ihrem immer gleichen, rassistischem Narrativ von „2015“. Ich habe einfach ihre Lügen umgedreht, um zu zeigen, dass sie exakt genau so haltlos sind.

Der AfD-Politiker Pazderski hat hier einfach nur verlogenen, rassistischen Mist geschrieben. Er hat sich das alles einfach ausgedacht, er hat das einfach behauptet. Die Herkunft wird nicht „verschwiegen“ – sie ist entweder nicht bekannt oder muss wegen ermittlungstechnischen Gründen unter Verschluss bleiben. Das weiß doch jedes Kind. Warum wird behauptet, dass die Schuhgröße oder die politische Gesinnung „verschwiegen“ wird? Weil es überhaupt nichts zur Sache tut. Da können sich die Nazis auf den Kopf stellen. Es macht einfach keinen Sinn. Mehr dazu:

5 gute Gründe, die Nationalität* eines Tatverdächtigen zu ignorieren



Fakten: So will die AfD uns zu Nazis machen

Der AfD sind Fakten und die Realität jedoch vollkommen egal. Sie will uns alle zu Nazis gehirnwaschen. Wie die Fakten bei einzelnen Fällen wirklich aussehen, ist dabei zweitrangig. Die AfD tut so, als gäbe es erst „seit 2015“ mit der Aufnahme von Schutzsuchenden „Mord und Totschlag“. Was natürlich vollkommen absurd ist, wenn man auch nur zwei Sekunden darüber nachdenkt. Im Gegenteil, tatsächlich waren 2017 und 2018 die sichersten Jahre seit der Wiedervereinigung! Wer das nicht glauben kann ist der AfD-Propaganda auf den Leim gegangen:

Die Zerstörung vom “Es ist alles so unsicher geworden”-Mythos

Und nein, die meisten Straftaten, auch Mord und Totschlag, werden von Deutschen begangen. Das ist Fakt. Und auch Schutzsuchende oder „Nicht-Deutsche“ sind nicht krimineller als andere. Der Vergleich mit „Nicht-Deutschen“ macht wenig Sinn, da Touristen und Reisende die Statistik verzerren. Deswegen sind Deutsche in Österreich auch z.B. doppelt so kriminell wie Einheimische (Mehr dazu). Tatsächlich ist es sogar so, dass anerkannte Asylbewerber unterdurchschnittlich kriminell sind. Und junge Deutsche dreimal so kriminell wie sie.

Kriminalstatistik: Messer-Martin dreimal so kriminell wie Chorknabe Chalid?

Die AfD hat keinerlei Fakten auf ihrer Seite. Nur Einzelfälle, die sie emotional auflädt. Um euch zu blenden. Und sie behauptet einfach bei jedem medial bekannten Vorfall, dass es sich *diesmal* ebenfalls um ihr Feindbild handelt. Viersen, MünchenNotre DameMünsterBottrop und vielen andere Fälle zeigt diese Lügen-Strategie. Alles bringt sie mit 2015 in Verbindung, obwohl es rein gar nichts damit zu tun hat. Der tragische Fall von Augsburg übrigens auch nicht.

Als Augsburger verabscheue ich diese Instrumentalisierung

Vor kurzem wurden zwei Tatverdächtige festgenommen. Beides sind gebürtige Augsburger, der Haupttäter ist Deutscher mit doppelter Staatsbürgerschaft, der andere ist Italiener. Der AfD und den Nazis reicht das bereits vollkommen, um so zu tun, als hätten sie mit ihrer realitätsferne Hetze auch noch Recht gehabt. „Das Täterbild bestätigt“ sie angeblich. Ähm, ja, seit wann hat die AfD vor Italienern gewarnt und vor jungen Deutschen, die 2002 in Augsburg geboren wurden? Da hat Merkel ja 2015 unglaubliches angestellt.

Ich bin auch gebürtiger Augsburger und ich war heute am Königsplatz, um mir einen Moment der Andacht zu nehmen. Der Königsplatz ist ein gutes Stück weit weg vom Christkindlesmarkt und zentraler Knotenpunkt in Augsburg – Dort kommt jede*r vorbei. Doch ich hatte keine Gelegenheit, um um den Berufsfeuerwehrmann zu trauern. Die Kommentarspalten haben mich nämlich mit Wut erfüllt. Sie sind voller Rassisten und Nazis, die auf den Toten spucken, weil er ihnen vollkommen egal ist. Vor zwei Monaten hat ein mehrfach vorbestrafter Mann zwei Frauen erstochen, eine mit Brandbeschleuniger übergossen, angezündet und sich anschließend eine spektakuläre Flucht geleistet (Mehr dazu). Wo waren diese ganzen elenden Hetzer da? Kein AfD-Sharepic von Frau Weidel, kein Gehetze, Gekeife und rassistisches Geseiere in den Kommentarspalten. Und jetzt?

Screenshots: DieInsider (zum Vergrößern anklicken)

Nein, man heuchelt nur „Trauer“ und Wut, wenn sich so eine Tat für die eigene, rassistische Agenda instrumentalisieren lässt. Nein, diese Nazis geilen sich regelrecht daran auf, dass sie sich vermeintlich mit ihrer rassistischen Weltsicht bestätigt sehen. Während sie von der AfD nach Strich und Faden verarscht und manipuliert werden. Im November hat eine Mutter ihren schwerstbehinderten Sohn in Augsburg umgebracht und anschließend sich selbst. Vor einem Jahr in Augsburg hat ein Bauer seine Frau getötet, indem er sie mit Gülle übergoß. Kein Wort, kein Ärger von den Möchtegern-Patrioten. Sie interessieren sich nicht für Gewalt, nicht für die Opfer. Nur für ihre Feindbilder. Und ihren Hass.

Zeigt ein Zeichen gegen den Hass

Die Tat ist schrecklich und traurig, keine Frage. Aber wer jetzt wie die AfD gegen die (vermeintliche) Herkunft der Täter hetzt, trauert nicht. Der gedenkt nicht dem Opfer. Der stärkt nur die Macht von Nazis. Von echten Nazis. Von Faschisten und denjenigen, die sie schützen, ihnen helfen und ihnen zur Macht verhelfen. Wer hat alle Probleme auf eine einzige Menschengruppe und deren Herkunft zurückgeführt? Nazis. Und wem diese Bezeichnung nicht passt, dem sei gesagt: Das wird man doch wohl noch sagen dürfen! Oder wollt ihr mir die Meinung verbieten?!

2015 waren beide Tatverdächtige bereits 13 Jahre lang in Deutschland – nämlich ihr ganzes Leben. Die AfD möchte einen künstlichen Riss in unsere Gesellschaft reißen. Mit einer Politik, an deren Ende nur Massendeportationen stehen, notfalls auch mit Gewalt und Toten. Und das behaupte ich nicht einfach so, das hat Chef des stärksten Flügels der AfD und „Mitte der Partei“ (Zitat Gauland), Björn Höcke, so in seinem Buch geschrieben (Mehr dazu). Das ist keine Übertreibung, das ist ihr Plan. Sie sprechen inzwischen auch schon offen darüber, sich zu bewaffnen.

Screenshot DieInsider

Und es soll mit solchen Lügen und so einer Hetze wie in Augsburg möglich gemacht werden. Stellt euch dagegen, macht den Mund auf. Denn die Nazis und die AfD haben nicht Recht. Sie lügen in diesem Fall und sie lügen auch, wenn man sich die Fakten und Statistiken ansieht. Sie möchten ein „Wir-Gegen-Die“ kreieren, das es gar nicht gibt. Ihr braucht euch nicht fragen, ob nicht vielleicht doch etwas an der Hetze dran ist. Ist es nicht, kein bisschen, ganz eindeutig. Stellt euch dem Hass entgegen, schaut bei #ichbinhier vorbei, wenn ihr Hilfe und Anleitung braucht, die versuchen die Kommentarspalten wieder darauf zu lenken, worum es eigentlich gehen sollte: Um Trauer und Andenken. Nicht um Hass, Propaganda und Lügen der AfD.

Artikelbild: Volksverpetzer

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer.de oder auf Facebook oder Twitter