Putins Handlanger: Wieso „Querdenker“ & Impfgegner jetzt Pro Putin sind

| Corona-Fake | 6. März 2022


55.340

Von Lügen über Corona nahtlos Lügen für Putins Krieg

Putin führt jetzt schon die zweite Woche Krieg gegen die Ukraine. Gleichzeitig – und das in Wahrheit schon seit Jahren – führt Putins Propaganda auch einen Desinformationskrieg im Netz. Wir kennen längst die Geschichten der Trollfabriken, die in Putins Namen im Netz umhergeistern, Staatspropagandasender wie RT, die auch bei Volksverpetzer immer wieder Faktenchecks unterlaufen mussten. Putins Invasion der Ukraine wird in Deutschland durch die Bank weg verurteilt, auch einige Politiker:innen, die Autokrat Putin bisher eher verharmlost hatten, revidieren mittlerweile ihre Meinung (Quelle, Quelle). Sogar die rechtsextreme und Putin-nahe AfD verurteilt Putins Angriffskrieg offiziell – auch wenn sie keine Sanktionen dagegen fordert. Und in den hinteren Reihen und Kommentarspalten wird jedoch wieder klar, wie die AfD-Blase den Kriegsverbrecher tatsächlich feiert.

So relativieren die Putin-Freunde der AfD den Krieg in der Ukraine

Doch das mit der rechtsextremen AfD-Blase eng vernetzte Desinformationsnetzwerk der „Querdenken“-Bewegung, seit 2021 auch eine Impfgegner-Blase, sieht die Situation nicht anders. Die Lügenbande, die bisher Corona verharmlost und Impfungen verteufelt hat, bewundert plötzlich Putin, beteiligt sich an seiner Lügenpropaganda und verharmlost und leugnet die Invasion der Ukraine. Viele fragen sich, wieso. Was haben Lügen über Maßnahmen und Impfungen mit Putins Krieg zu tun? Wie stolpert man von einem Wahnsinn in den nächsten? Volksverpetzer erklärt es.

So lügen Impfgegner und Querdenker in Putins Sinne

Das Lügen und Verharmlosen der „Querdenker“-Blase von Putins Krieg ging sofort los und darüber haben wir bereits am Anfang berichtet:

Putins nützliche Idioten: Querdenker, AfD & Co. verharmlosen Krieg in der Ukraine

Verschwörungsideologe Oliver Janich behauptete anhand des rechtsextremen Compact Magazins allen Ernstes, Putins Militäraktion sei „defensiv“, man würde sich gegen erfundene Angriffe ukrainischer Kräfte verteidigen.

Manche Querdenker können auch gar nicht mehr aus ihrer paranoiden Verschwörungswelt heraus. Sie denken, man würde einen ganzen Angriffskrieg Russlands inszenieren, um ihren Protest gegen Pandemie-Maßnahmen zu stoppen:

Die Pro-Putin-Propaganda in Impfgegner-Kreisen ist genau so weiter gegangen. Querdenker und bekannter Lügner Schiffmann erklärte in Telegram über Putins Invasion: „nach allem, was. im Moment sehe, liegen die Verbrechen aktuell nicht auf der Seite von Russland. Das ist Selbstverteidigung, nicht mehr, nicht weniger.“ [sic]

Querdenker jetzt: „Gegen Frieden, gegen Freiheit, Für die Diktatur“

Schiffmann hat nach Lügen über an Masken erstickte Kinder, über Lügen über Impfungen nahtlos zu Lügen über Putins Invasion umgeschaltet. In seinem Kanal hatte er gar direkt den Staatspropaganda-Sender RT gestreamt (Quelle) und die Inhalte der Putin-Propaganda direkt weiter geteilt. Rechtsextremer Verschwörungshetzer Wendler knüpft zusammen mit Kollegin Eva Herman und Fake-News-Schleuder Wochenblick Putins Krieg nahtlos in die bisherigen Verschwörungsmythen vom „Great Reset“ ein. Natürlich darf ein jüdischer Milliardär auf dem Bild nicht fehlen.

Wie diese antisemitische Verschwörungstheorie funktioniert – und das dahinter selbstverständlich nur Unsinn steckt – haben wir hier schon behandelt:

Die Zerstörung des „Great Reset“-Verschwörungsmythos – Was wirklich dahinter steckt

Wendler bläst weiter ins gleiche Horn: Der Krieg sei nicht nur genau so „Fake“ wie die Pandemie, sondern auch noch „Ablenkung“. Putin werde Sündenbock, wenn bei uns „Grundrechte abgeschafft“ werden. Sagt der Wendler, während die letzten Reste der freien Presse quasi verboten wurden (Quelle). Sie machen immer das selbst, was sie anderen vorwerfen.

Nahtlos von Impf-Lügen zu Putin-Lügen

Man sieht, die ganze Bagage, die zwei Jahre lang zuvor Lügen und Desinformation zu Corona und Impfungen verbreitet hatte, fängt nahtlos an, die Invasion zu verharmlosen, zu leugnen oder sie als „Ablenkungsmanöver“ für ihre bisherigen Märchen zu interpretieren. „Querdenken“-Seiten teilen sowas:

Die Querdenker-Partei „dieBasis“ teilt Putin-Propaganda:

Hier ein Thread mit weiteren Pro-Putin Takes der Querdenker-Partei:

Auf den Querdenken-Demonstrationen ist der Tenor identisch: Der Ukraine-Krieg soll extra inszeniert worden sein, um ein neues Thema nach Corona zu haben. Klar, unsere Regierungen und Putin haben sich abgesprochen und die Ukraine überfallen, um … irgendwas zu erreichen.

Auch auf einer Impfgegner-Demo in München zeigt sich, was für falsche Dinge über die Ukraine und Russland geglaubt werden. Die Süddeutsche berichtet, auf der Demo – für „Frieden, Freiheit und Demokratie“ angeblich wohlgemerkt – seien ukrainische Flaggen umstritten. Auch dort wird sich gefragt, ob der ganze Krieg inszeniert sei. „Man kann (…) davon ausgehen, dass das, was in der Ukraine passiert, längst abgekartet ist“, schreibt eine Kommentatorin. Auch in anderen Ländern das gleiche Spiel. Berichte z. B. aus Australien zeigen, dass die Impfgegner-Gruppen auch sofort umgestellt wurden und jetzt Putin verteidigen und abstruse Lügen in seinem Sinne verbreiten (Quelle).

Eine kleine Ausnahme: Desinformations-Blogger Reitschuster

Eine nennenswerte Ausnahme ist der Desinformations-Blogger Reitschuster. Der Fake-News-Blogger hatte in der Corona-Pandemie Erfolg damit, geschickt irreführende Schlagzeilen zu fabrizieren, die ihm ein zahlendes Publikum unter Rechtsextremist:innen und aus der Querdenken-Szene einbrachten. Seine Methoden hatten wir bereits analysiert:

Der große Reitschuster-Faktencheck: Warum der Blog reitschuster.de keine seriöse Seite ist

Bereits seinerzeit hatten wir kritisch bemerkt, dass Reitschuster in seiner Vergangenheit als Journalist Putin-kritisch berichtet hatte, jetzt jedoch Fake News verbreitete, die kaum zu unterscheiden war von Putin-Propaganda. Und zwar so, dass eine Satire auf seine Methoden, die ihm Unterstützung von Putin unterstellte, von vielen nicht als solche erkannt wurde:

Böser Verdacht: Reitschuster heimlich von Russland finanziert?

Anstatt der Leitlinie seiner Filterblase zu folgen, die er durch seine Desinformation mit gefüttert hatte, bleibt er jedoch seinen alten Überzeugungen treu und ist eindeutig Putin-kritisch.

Dafür erntet Reitschuster Hohn und Kritik von seinen eigenen Anhänger:innen, die sehr Putin loyal sind:

Die Kritik ist massiv:

Seine Followerschaft straft das ab, er verliert stark an Reichweite. Ausgerechnet in dem Moment, in dem er aufhört, in großem Maße Desinformation zu verbreiten. Das dürfte alles über diese „alternative“ Filterblase aussagen, was man wissen muss.

Besonders die rechte Szene wird durch die Putin-Frage zur Zeit stark gespalten und kann nicht profitieren:

So stark spaltet Putins Krieg die rechte Szene

Wo eine Lüge geglaubt wird, ist die nächste nicht fern

Wie schon oben erwähnt, hat die letzten zwei Jahre Putin-Propaganda in das gleiche Horn geblasen wie rechtsextreme und Querdenken-Narrative. Das ging so weit, dass RT in Deutschland Impfgegner-Fake News verbreitete – und bei sich zu Hause Impfgegner:innen massiv beschimpfte und den russischen Impfstoff lobte. Nirgends kann man besser sehen, wie zynisch mit Lügen versucht wird, uns mit den Impfgegner- und Corona-Lügen zu schaden. Ausgerechnet die selbst ernannten „Patrioten“ und „Freiheitskämpfer“ haben die Lügen gestreut, die zumindest Putins Propaganda als schädlich für unser Land und unsere Demokratie hält.

RT: Impf-Fake News für Europa, Impf-Befürwortung für Russland

Kein Wunder: Putins Staatspropaganda ist eine der wichtigsten Quellen für Pandemie-Leugner:innen und „Querdenken“ gewesen (Quelle). Die Tagesschau schrieb im November 2021:

„Dass russische Propaganda in den USA, Deutschland und anderen Staaten gezielt versucht, Stimmungen anzuheizen, ist seit Jahren bekannt und dokumentiert. In der Corona-Pandemie sind besonders viele Konflikte zu beobachten, Diskussionen über Einschränkungen von Grundrechten und Impfungen sorgen für Polarisierung und teilweise auch Radikalisierung. Diese Konflikte werden durch russische Propaganda noch gezielt befeuert. Eine Datenanalyse, durchgeführt vom Institut für strategischen Dialog (ISD) und der Organisation Reset, zeigt, dass RT DE einer der wichtigsten Stichwortgeber für Corona-Leugner und Impfgegner ist.“

Studien zeigen: Impfgegner und Verschwörungsgläubige leichtes Ziel für Putins Lügen

Von den 100 meistgeschauten Videos von RT DE enthielten 67 Videos einen Bezug zu Covid-19. Eine Studie der CeMAS zur Bundestagswahl 2021 zeigte, dass RT auf Platz 2 der meistgeteilten Links in der verschwörungsideologischen Szene ist. Über seine Webseite brachte RT DE weiter Putins Propaganda zu den Pandemie-Leugner:innen.

Eine Kurzstudie des Instituts für strategischen Dialog (ISD) stellte auch fest, dass im deutschsprachigen Raum Impfgegner:innen empfänglicher sind für russische Propaganda auf Facebook. Auch eine andere Studie zeigt: Deutsche, die an Verschwörungstheorien glauben, der Regierung misstrauen oder die Politik nicht verfolgen, sind sehr empfänglich für Putins Propaganda, während der Rest der Bevölkerung dies nicht ist. Faktenchecks von Mainstream-Quellen und die Entlarvung der russischen Quellen machen sie nicht weniger anfällig für Propaganda.

Putin hat sich mit „Querdenken“ heimlich seine eigene Propaganda-Armee herangezüchtet

Es ist also daher kein Wunder, dass „Querdenken“ jetzt nahtlos, nach Lügen über Corona und Impfungen, Putins Lügen über Corona glaubt. Die Putin-Staatspropaganda hat die Szene komplett unterwandert und heimlich über Jahre konditioniert. Wenn ihr euch bisher gefragt habt, warum Putin über seine Sender bei uns Impfgegner-Lügen streute: Deshalb. Ja, niedrige Impfquoten schwächen uns, das mag Putin vermutlich auch. Aber auch, um jetzt, wie im Falle der Ukraine, seine ahnungslosen „Schläfer“ zu aktivieren. Man füttert ihnen weiter Lügen, und verpasst ihnen eine weitere Gehirnwäsche, ganz in Putins Sinne.

Und zack hat man eine willfährige Trollarmee hinter „feindlichen“ Linien. Eine, die auch nach dem Verbot von Facebook, RT & Co. noch weiter Desinformation streuen kann. Man hat sich jahrelang die Impfgegner- und Querdenkenblase antrainiert und indoktriniert und jetzt rannte man mit Ukraine-Propaganda offene Türen ein. Es zeigt sich auch, dass diese Blase nie etwas mit kritischem Denken oder kohärenten Weltbildern zu tun hatte, sondern nur auf confirmation bias, bestimmte Triggerworte und Narrative angesprungen ist – wie wir es bei Volksverpetzer seit Jahren erklären.

Das Thema, worüber sie reden, war immer zweitrangig

„Querdenker“ können widersprüchliche Dinge glauben und behaupten, exakt so lange, wie es nötig ist, um ihre ideologische Agenda voran zu treiben und sie verleugnen, in dem Moment, in dem es für ihre öffentliche Wahrnehmung unpraktisch ist. Denn während viele wirklich zeitweise diese Dinge glauben, weil sie sich zwingen, nie wirklich kritisch über die Dinge nachzudenken, die sie verbreiten, ist es einigen völlig bewusst, dass sie Lügen oder zumindest Halbwahrheiten und Übertreibungen verbreiten. Und es ist ihnen egal. Deshalb glauben sie gerne Lügen, auch wenn sie wissen, dass sie falsch sind. Denn sie transportieren die „gefühlte Wahrheit“, die sie wahr haben wollen.

Warum Querdenker offen zugeben, dass sie die ganze Zeit lügen

Das, WORÜBER sie lügen, ist und war immer zweitrangig. Nach Corona-Lügen kamen Impf-Lügen, jetzt Putins Lügen. Danach wahrscheinlich wieder das Klima oder ein anderes Thema. Man will nur seine zugrundeliegende Weltanschauung aufrecht erhalten: Dass man zu einem erlauchten Kreis der Erleuchteten gehört und alle anderen in einer Verschwörung stecken. Am Ende steht immer: Demokratiefeindlichkeit, Totalitarismus, Faschismus.

Ein Jahr Corona-Querfront: Sind einige deiner (Ex-)Freunde jetzt Nazis?

Putin hat sich in der Ukraine wohl verzockt, meinen Beobachter:innen. Beim Bedienen der Querdenken-Blase aber nicht. Die springt ihm zwar nicht unisono zur Seite, besonders die rechte Szene ist eher gespalten, aber ein großer Teil bedankt sich für seine Unterstützung mit Covid-Lügen, in dem man zum inoffiziellen Putin-Propaganda-Agenten mutiert. Das Thema war immer austauschbar. Wenn ihr wegen Impfungen verunsichert worden seid die letzten Jahre: Diejenigen, die euch inbrünstig darüber Angst gemacht haben, feiern jetzt zu großen Teilen Putins Krieg oder verharmlosen ihn. Der Kampf gegen Desinformation, egal zu welchem Thema, ist immer schon der wahre Kampf für „Frieden, Freiheit und keine Diktatur“ gewesen.

Zum Thema:

Putins Gas abdrehen? Wir brauchen die Wärmewende

Artikelbild: Frederic Legrand – COMEO / Screenshots

Wir schalten keine Werbung und werden von niemandem finanziert, um gegen Hass und Desinformation zu kämpfen. Möchtest du das weiter möglich machen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier vorbeischauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen hier entlang.

Spendiere uns einen Kaffee:
Unterstütze uns auf Paypal Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.