5.530

AfD blamiert sich plötzlich und unerwartet mit Lügen über Impffolgen

von | Dez 16, 2022 | Faktencheck

Ups: Keine einzige Verschwörungstheorie der Querdenker und der AfD ist wahrgeworden! Plötzlich und unerwartet ist seit vielen Monaten allen Vernünftigen glasklar: Ja, die Impfstoffe wurden vor der Zulassung ausreichend getestet, Impfungen schützen vor schweren Krankheitsverläufen und zu 99 Prozent vor dem Tod durch Covid-19. Allein im Jahr 2021 haben die Impfungen gegen Covid-19 gut 14 Millionen Menschen auf der Welt das Leben gerettet. Für jeden Dollar, der in eine Impfkampagne in New York investiert wurde, hat man sich über 10$ in Gesundheitskosten für die Behandlung von Corona gespart.

Umgekehrt zeigt sich: Lügen über die Impfungen haben zu 60.000 vermeidbaren Toten in den USA geführt, überproportional viel unter rechten Republikanern. Auch sieht man zum Beispiel: Herzinfarkte gibt es ganz häufig, wenn man Corona kriegt, aber offenbar nicht vergleichbar häufig, wenn Millionen Impfdosen verteilt werden:

Plötzlich und unerwartet: Impfungen sicher, Corona tödlich

Und auch die Kassenärztlichen Bundesvereinigung erklärt: In ihren Daten sieht man keinen Anstieg von ungeklärten Todesfällen im Jahr 2021. Es gibt in der Todesstatistik abseits von Corona keine größeren Auffälligkeiten. Der Anstieg von 3,9% an Verstorbenen geht zu 79% auf Todesfälle im Zusammenhang mit Corona zurück. 2020 war bei knapp 40.000 Sterbefällen Covid als Grundleiden angegeben, 2021 bei gut 71.000 Fällen, was also 31.000 Fällen mehr entspricht. Insgesamt sind rund 38.000 Menschen 2021 mehr gestorben als 2020.

Und plötzlich und unerwartet ist auch schon seit Jahren klar: Die AfD ist eine demokratiefeindliche, rassistische Lügenpartei! Und deshalb hat auch kein seriöser Journalist die neueste Konferenz voller Lügen und Desinformation zu angeblichen Impffolgen der Partei ernst genommen. Denn: Tote Menschen können in der Regel kein zweites Mal sterben, liebe AfD. Die AfD hat ungeeignete und falsche Zahlen genommen, um „Querdenker“-Lügen zu verbreiten. Wir erklären euch, wie das kommen konnte.

So hat der Lügen-Trick der AfD funktioniert

Bei einer Konferenz, die natürlich von den lügengläubigen „Querdenkern“, die stets mit allen Behauptungen falsch lagen, hat die AfD mit falschen und unvollständigen Zahlen eine falsche Schlussfolgerung aufgestellt. Der Lügen-Trick ging dabei so: Die AfD hat Zahlen aus Abrechnungsdaten des Kassenärztlichen Bundesverbands hergezeigt und wollte angeblich zeigen, dass es im Jahr 2021 „teils drastische Veränderungen bei Krankheitsbildern und Sterbefällen seit Beginn der Corona-Impfungen“ gegeben hätte. In Wahrheit starben natürlich Menschen wie gezeigt vor allem an Corona, der Pandemie, die die AfD und ihre Anhänger leugnen und verharmlosen.

Die AfD nutzte dazu sogenannte ICD-Codes. Das sind die Codes, mit denen Ärzt:innen oder Krankenhäuser ihre medizinischen Diagnosen abrechnen. Code J45.0 steht zum Beispiel für allergisches Asthma. Die AfD wollte analysieren, wie oft ein Code (Hier: ICD-10-Kodierungen R96-R98, I46.1, I46.9) vorkam, um die Häufigkeit bestimmter Krankheiten aufzuzeigen. Die AfD tut jetzt so, als würden die Impfungen vermehrt zu Todesfällen und Nebenwirkungen geführt haben. Das ganze sarkastische „plötzlich und unerwartet“ eben, was natürlich von vorne bis hinten gelogen ist.

Die Daten sind nicht vollständig – Tote menschen sterben nicht noch mal

Zuerst einmal waren die präsentierten Daten nicht vollständig. Die AfD hat sich die Daten hier angefordert. Das hat das Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung in Deutschland (ZI) selbst erklärt: Die AfD hat nur bestimmte Daten erhalten in drei Datensätzen und zwar von Menschen, für die 2021 eine kassenärztliche Behandlung abgerechnet wurde. Um ins Krankenhaus zu kommen, um dort zu sterben muss man… vorher gelebt haben, nicht? Das heißt: Alle, die also in den Jahren vor 2021 noch am Leben waren, konnten dementsprechend nicht zuvor schon ICD-Codes fürs Sterben erhalten haben, ja? Das erklärt die niedrigen Zahlen von 2016 bis 2021 und den plötzlichen Anstieg ab dem 1. Quartal 2021. Die AfD hat also herausgefunden: Wer 2021 gestorben ist, war vorher noch am Leben.

Aber da bleibt dennoch die Frage: Wie gab es dann nicht jeweils 0 Fälle in den Vorjahren, sondern immerhin ein paar wenige, weswegen der AfD ihr Mega-Fail nicht aufgefallen ist? Das Zentralinstitut erklärte hierzu, „bei dem sehr seltenen Auftreten einiger Kodierungen für Todesfälle in vorausgegangen Jahren“ könne es sich bei dieser Kohorte „nur um Fehler bei der Eingabe oder Übertragung“ handeln. Immerhin würden, so ein Sprecher des ZI, bei der KBV von Ärzten bis zu 610 Millionen Abrechnungen mit teils mehreren Diagnosecodes gemeldet.

Correctiv sagte man auch: „Kodiert werden Abrechnungsanlässe. Diese sind nicht identisch mit tatsächlichen Todesursachen. Die ausgewählten Kodes sind auch keine Todesursachen, die auf Totenscheinen dokumentiert werden.“ Also: Die Codes sind halt nicht nachgewiesene Todesursachen.

Weiterer Fail: Warum nimmt die AfD KBV-Daten und nicht die… Todesfallstatistik?

Und natürlich ist deutlich, dass die AfD uns plötzlich und unerwartet verarschen will, denn die KBV-Daten sind ja KEINE Todesfallstatistik. Wenn die AfD wirklich die Todesfälle suchen würde und ihre Ursachen… dann könnte sie die offizielle Statistik zu Todesfällen und -ursachen heranziehen und nicht komplett sinnlose Zahlenspielereien mit Diagnosecodes, oder? Die Zahlen der KBV sind Begleitdokumentation zur Abrechnung und nicht zur systematischen Erfassung von Diagnosen oder Todesfällen. 

Das sind weder vollständige, noch vergleichbare noch saubere Daten! Die AfD manipuliert uns von vorne wie hinten, wie immer. Denn wie bereits gezeigt, zeigen die ECHTEN Zahlen zu Todesfällen eben: Impfungen sind sicher, Corona ist gefährlich, die AfD und Querdenker lagen schon immer falsch.

Deswegen sagt der Vorsitzende der ZI auch in einer Stellungnahme:  „Die Aufregung um möglicherweise gestiegene Todesfälle 2021 entbehrt jeder Grundlage.“ In ihrer wissenschaftlichen Einordnung stellt die ZI das auch klar. Ja gut, es gibt die Statistiken dazu, aber das ZI hat einfach mal die Analyse gemacht, die die AfD behauptet hat, die sie gemacht hätte: Und sich geschaut, ob sich irgendwelche Diagnosekodierungen 2021 häufigen. Und sie hat genau das Gegenteil dessen gefunden, was die rechtsextremen Lügner der AfD behauptet haben:

Ups: Die Echten Zahlen zeigen gar keine Auffälligkeiten, sind sogar gesunken

Quelle Daten

Die ECHTE Analyse der vollständigen Abrechnungsdaten für die Jahre 2012 bis 2022 „keine Auffälligkeiten für die einzelnen von der AfD hervorgehobenen Diagnoseschlüssel“ (R96-R98, I46.1, I46.9). Seien wir mal so fair: Wir wissen nicht, ob die AfD hier einfach versehentlich lauter Mist zusammengerechnet hat, weil sie ungute Daten erhalten hat – aber es ist ihr einfach egal war, da man so die Lügen-Narrative der gefährlichen Impfungen streuen konnte. Eine Richtigstellung gab es bis heute nicht, im Gegenteil.

Oh Wunder, die Corona-Lügner griffen den Fake auf

Und so kam es, dass die Dauer-Desinformationsverbreiter, die faktenfrei gegen Impfungen (und diejenige, die ihre Lügen aufdecken) hetzen, die Fake News weiterverbreiteten, wie der Dauerlügner Homburg, der schon von einem Gericht gezwungen werden musste, seine dreisten Lügen zu löschen.

Fazit: Mega Querdenker-Eigentor

Und wieder mal zeigt sich: Was die rechtsextremistische AfD und die Pandemie-Leugner „Querdenker“ verbreiten, entbehrt jeglicher Faktengrundlage. Fassen wir zusammen: Impfungen gegen Covid-19 gut 14 Millionen Menschen auf der Welt das Leben gerettet. Es gibt in der Todesstatistik abseits von Corona keine größeren Auffälligkeiten im Zusammenhang mit Impfungen. Der Anstieg von 3,9% an Verstorbenen von 2020 auf 2021 geht zu 79% auf Todesfälle im Zusammenhang mit Corona zurück.

Die AfD hat mit unvollständigen und fehlerhaften Daten, die überhaupt nicht dazu gedacht sind, offensichtlichen Unsinn zusammengerechnet, um die zentrale Lüge der Impfgegner und Pandemie-Leugner vermeintlich zu unterstützen. Dabei haben sie gezeigt, dass Leute, die 2021 gestorben sind, vor 2021 noch am Leben waren. Eine echte Analyse mit den Codes zeigt nicht nur keinen auffälligen Anstieg, sondern sogar eher noch einen Rückgang der entsprechenden Diagnosekodierungen.

Die ganze Konferenz, das ganze gelogene „Plötzlich und unerwartet“-Gerede war einfach nur viel heiße Luft ohne Fakten. Denkt daran: Corona war gefährlich, die Impfung ist sicher. „Querdenker“ und die AfD verbreiten ständig Lügen und Falschinformationen.

Artikelbild: Screenshot/Canva.