32.590

Ich habe die Schnauze voll von Lügen und Hass. Im „Mainstream“.

von | Dez 9, 2022 | Aktuelles

Das wird jetzt kein „braver“ Text. Entgegen der panischen Rhetorik derjenigen, die Hass und Lügen über Volksverpetzer verbreiten, sind wir extrem bemüht darum, differenziert zu sein. Ja nichts Falsches oder Missverständliches zu schreiben. Jedes einzelne Detail korrekt hinzubekommen. Nicht nur, weil wir unserem Selbstanspruch gerecht werden wollen – und es halt das Richtige ist – , sondern weil unsere Feinde – die eben die Feinde der offenen Gesellschaft sind – sich gnadenlos auf jedes Details stürzen, um uns zu vernichten. Mit Klagen, Lügen, Shitstorms.

Das wird kein „braver“ Text. Denn ich habe die Schnauze voll. „Brav“ sein, nichts falsches sagen, vorsichtig sein, hat ja ohnehin einen Scheißdreck gebracht. Corona mag bald endemisch werden, aber das Virus der Fake-News-Pandemie grassiert gefährlicher denn je. Während wir in einer Mischung aus Triumph (Impfungen) und Kapitulation (Durchseuchung) vor dem Virus nach und nach die letzten Maßnahmen aufheben, verspüren die Hass-Verseuchten merkwürdigerweise Aufwind.

Die Kämpfer für die Wahrheit sind ausgebrannt

Ja, die größten Protagonisten der Pandemie-Leugner-Szene sind weg vom Fenster, im Knast, im Ausland und haben sich ihre Zukunft zerstört. So viel Leid wie sie mit ihrem Hass und Lügen über die Menschen gebracht haben, kann ich leider kein Bedauern empfinden. Aber sie waren auch nie wirklich das Problem, oder? Natürlich, sie haben enormen Schaden angerichtet. Sie sind mitverantwortlich für viele vermeidbare Infektionen, die Folgen davon, dass sich Einige nicht haben impfen lassen. Und mitverantwortlich an allem tödlichen Schaden, der daraus folgte.

Aber lange während der Pandemie haben wir, die wir gegen diesen Hass, diese Lügen, diese Manipulation und diese Betrüger gekämpft haben, den breiten Support der Mehrheit gespürt. Und die Mehrheit ist immer noch demokratisch, wissenschaftsbasiert, empathisch, versteht mich nicht falsch. Aber sie ist ausgebrannt. Sie zieht sich zurück. Sie ist müde.

Ich auch. Diese Tage spüre ich die Last.

Von Telegram auf die titelblätter

Denn den Mantel der Wortführer des Hasses und der Desinformation haben andere übernommen. Und zwar nicht mehr irgendwelche Spinner mit Telegram-Kanälen, sondern diesmal sind es Spinner mit Kolumnen in großen Tageszeitungen und Bundestagsmandaten – und zwar nicht nur in der AfD. Denn während sie natürlich auch pausenlos gelogen und gehetzt haben, so hatten die „Querdenker“ doch mit einem Recht: Sie waren Außenseiter. Der „Mainstream“, wenn man es mal verkürzt sagen möchte, hat auf die Fakten und Experten gehört.

Natürlich war es keine Verschwörung, wenn nun mal die meisten durch logisches Denken richtige Antworten finden, wie die Telegram-Gläubigen sich gegenseitig eingeredet haben, damit sie sich besonders fühlen können. Doch seit einiger Zeit hat die Aluhut-Kernschmelze unserer Gesellschaft angefangen, denn wir haben offenbar eine kritischen Punkt überschritten.

Ironischerweise war es glaube ich nicht Corona, sondern Putins Invasion der Ukraine. Ein Research Paper von CeMAS zeigt, dass der Glauben an Verschwörungserzählungen in den letzten Monaten besorgniserregend angestiegen ist. Die Lügen werden gerade Mainstream. Und es passiert das, wovor ich die ganze Zeit gewarnt habe. Konservative, Liberale und auch Linke und andere, aus der „Mitte“, aus dem „Mainstream“, von den eigentlich demokratischen Parteien, „adeln“ den ganzen Hass und den Verschwörungsmist aus Opportunismus.

A propos Adel

Einer der größten Polizeieinsätze in der Geschichte der Bundesrepublik: Eine Razzia bei einer weiteren rechtsextremen Terrorzelle in jüngster Zeit, die die Regierung stürzen will und plant Menschen zu ermorden. Nein, nicht die. Auch nicht die. Auch nicht dieser Nazi-Mörder. Oder dieser Nazi-Mörder. Auch nicht der. Oder der. Ja, diese Gruppe, mit dem Adeligen, der AfD-Politikerin, Soldaten, Polizisten und den vielen Waffen. Alle Beispiele aus den letzten drei Jahren übrigens. Aber dazu später mehr.

Schon wieder Rechtsextremisten, schon wieder mit Verbindung zur AfD, schon wieder Pandemie-Leugner, schon wieder Umsturzpläne, Terrorpläne. Es sind immer die selben, verdammten Lügen und Verschwörungsmärchen, die diese Wahnsinnigen radikalisieren. Und diese sind nur die Spitze des Eisbergs an Hass und menschenverachtender Scheiße! Ich habe es sooo satt. Denn dieser Wahn, das sind alles längst keine Einzelfälle mehr, wie euch manche pseudoliberale oder konservative Terrorklatscher weiß machen wollen und euch schnell mit dem bösen schwarzen Mann ablenken wollen.

Der Wahn ist unter uns. Und er wird schlimmer

Heute habe ich den nächsten verzweifelten Hilferuf im Subreddit „VT Betroffene“ gelesen. Ja, unsere Mitmenschen sind so f*cking verzweifelt, dass sie sich Selbsthilfegruppen suchen müssen, weil ihre liebsten Angehörigen in dem dreckigen Lügensumpf gefangen sind und sich weiter radikalisieren und alle nur zugucken.

Die Betroffene schreibt, dass sich ihre Mutter durch den Corona-Mist radikalisiert habe, immun gegen Argumente wurde und jeden Müll blindlings weiterverbreitet, den sie aus ihren Telegram-Gruppen hat. „Vor Corona war dieser Mensch die offenste, liebste und toleranteste Person die ich kannte und jetzt… ich seh selten keine andere Emotion außer Hass gegen jeden aus ihr heraus kommen gegen alles und jeden…“ [sic]. Die Tochter hat Angst. Angst um ihre Mutter. Sie zu verlieren. An diesen Hass. An diese Lügen. Ja, an diesen Wahn! Und ich fühle diesen Schmerz so sehr.

ich. kann. nicht. mehr.

Und jeden Tag kriege ich das Kotzen. Denn als wäre das nicht schlimm genug, gucken wir als Gesellschaft kollektiv nur noch zu. Ich war auf vielen Veranstaltungen, wo sich ganz viele herzensgute Menschen, schlaue Menschen, gegenseitig versichert haben, wie dramatisch die Situation ist. Sie alle kennen das Problem, gründen Organisationen, Zeitungen, Gremien. Alles super, alles toll.

Alles f*cking nutzlos.

Und ich nehme Volksverpetzer hier nicht davon aus! Was für einen Sinn hat es denn, wenn wir Fakten in den Wind schreien? Wenn wir Studien haben, Argumente, Quellen, wenn wir halt einfach verdammt noch mal Recht haben. Wenn dann opportunistische Arschlöcher aus der „Mitte“ der Gesellschaft, aus den angeblich so gleichgeschalteten „Mainstream“-Medien, aus den großen Parteien dann einfach alles einfach nur zu Nichte machen, weil sie glauben, das Bedienen der Gaga-Narrative der Nazis und Aluhüte könnte ihnen paar mehr Stimmen oder Klicks bieten. Oder weil sie halt Angst um ihre Machtposition haben und ihre Millionen. Ihr kotzt mich so an.

Keiner traut sich zu sagen, dass der kaiser nackt ist

Und hier ist das Problem. Denn wenn „etablierte“ Medien, Parteien und Politiker anfangen, diese Lügen, diesen Hass, diese Narrative – wenn auch meistens subtiler – zu bedienen, dann sind diejenigen, die das wie zuvor auch anprangern, plötzlich nicht mehr die gefeierten Kämpfer für die Wahrheit. Dann geht man auf Abstand. Dann darf ich nicht mehr die Wahrheit schreiben, weil die Wahrheit dann unangenehm ist. Und dann muss ich zum Schweigen gebracht werden.

Ihr könnt mich dafür anbrüllen – aber seien wir ehrlich: Das werde ich doch tagtäglich so oder so – aber jemand muss es mal sagen: Es sind auch Populisten wie ein Merz oder ein Söder, es sind Hass- und Desinformationsmedien wie die Axel-Springer-Blätter „WELT“ und die „BILD“, in denen jetzt quasi die genau die gleiche, hasszerfressene Scheiße steht wie zuvor in Telegram, nur halt jetzt… angeblich in „seriös“. Mit mehr dog whistles. Aber während alle sich gerne von den Aluhut-Spinnern in Telegram distanziert haben, als es nichts gekostet hat, wird jetzt oft geschwiegen.

Ich merke es bei mir selbst. Wir wollen doch fair sein, aber wenn die Gegenseite nicht fair spielt, wird das nichts. Ich habe Bauchschmerzen gehabt bei den letzten Sätzen, aus Angst vor den Repressalien, die diese mit sich ziehen könnten. Wir sind ein f*cking gemeinnütziger Blog mit Ehrenamtlichen. Wir leben nur von Crowdfunding und ich muss es mit dem milliardenschweren Axel-Springer-Verlag aufnehmen, der Hetz-Beiträge veröffentlicht unter anderem über Volksverpetzer, der Leute vor juristisch belangt, wenn sie was von uns zitieren, weil sie unsere Reputation und Reichweite vernichten möchten?

Wenn Eliten Ehrenamtliche zum „System“ basteln

Wenn Konzerne von Milliardären und dem (jetzt Ex-)Vorsitzenden des Bundesverbands der Digitalpublisher und Zeitungsverleger und rechtsradikale Beamte, CDU-Mitglieder, die teilweise höchste Ämter im deutschen Staat inne hatten, einen Blog, der von einem Studenten gegründet wurde, als „staatlich finanziert“ diskreditieren müssen, ist das nicht nur abartig ironisch und wahnwitzig. Es zeigt mir viel mehr Eines: Der Wind hat sich endgültig gedreht. Der Hass und die Lügen haben Fuß gefasst.

Und ich habe Angst. Ich weiß nicht weiter. Ich bin nur ein Typ, der genau das macht, was er die ganze Zeit macht, weil er es für richtig hält: Hass, Lügen und Verschwörungsmythen anprangern. Aber wenn diese Dinge in der „WELT“ stehen, die dann nicht nur von AfD & Co. geteilt werden, sondern von CDU-Politikern oder aus der FDP, ist das absurd.

In der WELT werden Faschisten gelobt, Trump dankt dem Axel-Springer-Vorsitzenden, weil dieser für dessen Wiederwahl „beten“ wollte, da werden Pro-Putin-Kampagnen verbreitet, wenn es gegen Baerbock geht, da wird auch mal ein „Herz“ für verfassungsfeindliche Rhetorik gegeben, und es werden jede Menge Fake News auf Linie mit Rechtsextremen und „Querdenkern“ verbreitet.

Die Taschenspielertricks

Und „WELT“ ist natürlich nicht das einzige Problem, man darf das Schwester-Hetz-Blatt „BILD“ natürlich nicht vergessen. Das trotzdem noch immer wieder von allen zitiert ist, auch wenn es pausenlos falsch und verwerflich ist. Wehe, die Öffentlichkeit redet auch nur einen Tag über die tatsächlichen Gefahren für unsere Demokratie. Da muss die BILD ganz schnell wieder gegen Migranten mit Lügen hetzen, da muss die einfach f*cking nächste Nazi-Terrorzelle ganz schnell verharmlost werden, damit man auch ja schnell wieder Aktivisten verteufeln kann, die sich auf die Straße kleben.

Es reicht eine einzelne Person, die an diesen Wahn glaubt, um Menschenleben auszulöschen. Und wir haben viele zehntausende.

Wenn Klima-Aktivisten einfach f*cking verzweifelt sind, weil die alten, fett gewordenen Eliten zu faul und zu korrupt sind, um ihren Arsch zu heben, um den verdammten Planeten zu retten – und dafür übrigens sogar von Gerichten bescheinigt bekommen, dass ihre Anliegen unser Grundgesetz verteidigen!! – und dann halt sich auf die Straße kleben, werden sie hysterisch zu einer „RAF“ aufgeblasen werden von genau denjenigen, die mitverantwortlich sind, dass sich Deutschland nicht an seine Ziele und Abkommen hält, dann platzt mir der Kragen.

Ja, ich finde Kartoffelbrei auf die Schutzscheiben von Gemälden und das Kleben auf Straßen auch dumm. Richtig dumm. Und auch wenn die Studien da uneindeutig sind, hätte ich tatsächlich gern geglaubt, dass das nicht der richtige Weg ist. Aber ich verstehe die Wut. So viele unserer Politiker stellen sich allen Ernstes hin und wollen uns erzählen, dass diejenigen, die verzweifeln, weil wir unseren Planeten zerstören, gefährlicher sind, als diejenigen, die Bürgerkriege auslösen wollen um den Staat zu stürzen? Und halten sich dabei auch noch für seriös! Und werden auch von uns allen so behandelt! Der Kaiser ist nackt!! Sieht das denn keiner??

Ich bin so verdammt müde

Ich mache das hier inzwischen seit einigen Jahren. Beleidigt werden ist für mich, für uns, Alltag. Morddrohungen sind für mich ganz normal. Ich bin abgestumpft. Für mich ist es normal, dass ich morgens, wenn ich auf den Bildschirm starre, erstmal lesen muss, dass ich doch gehängt werden soll. Weil ich Wahrheiten ausgesprochen habe, die diese Leute nicht wahr haben wollen. Und direkt danach lese ich wieder in einem „Mainstream“-Medium, einen Politiker, der den Klimaschutz bremst und demokratischen Protest zu Unrecht in eine Terror-Ecke stellt, eine Journalistin, die uns darin gaslighten will, dass die Impfungen quasi nie sinnvoll waren. Das steht übrigens im MDR.

Und ich kann es nicht einfach sagen. Weil das sind doch keine „Nazis“! Das sind doch „seriöse“ Zeitungen, Medien, Politiker! Ich kann doch nicht Herrn Merz vorwerfen, dass er rechtsextreme Fake News und Narrative verbreitet oder er und seine Partei lauter Klimaaktivisten verurteilen, als eine Terrorgruppe, die unseren Staat stürzen will. Eine von vielen inzwischen. Ich muss ganz brav die CDU kritisieren, wenn sie mal wieder gemeinsame Sache mit der AfD macht. Dieser Hass und diese Lügen sind normal geworden. Ich schreie und keiner hört was.

Und ich muss mich rechtfertigen, wenn ich das anprangere. Also mache ich es manchmal nicht. Weil ich halt keinen Milliardär hinter mir habe, der mich finanziert. Weil ich es halt nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann, einfach vor mich hin zu lügen und nicht sauber zu recherchieren und differenziert zu argumentieren. Jeden Tag gibt es ein Dutzend Lügen, Verdrehungen und Whataboutismen und ich brauche Tage um eine zumindest halbwegs zu widerlegen. Wann soll ich das denn machen? Wie viel weniger soll ich denn noch schlafen?

Ich habe es so satt

Ich weiß nicht, ob ihr es gemerkt habt, aber Volksverpetzer ist … fast ruhig geworden in den letzten Wochen. Weil wir überwältigt sind. Die Öffentlichkeit – dort wo Meinungen und Politik gemacht wird, hat ziemlich wenig damit zu tun, was diejenigen wissen, die auch mal eine Studie aus der Nähe gesehen haben oder auch nur mal kurz mit Wissenschaftlern gesprochen haben. Viele Experten haben mir gesagt, sie haben die Antworten und Erklärungen. Aber niemand will sie hören. Lieber eine Hass-Schlagzeile von „BILD“. Unsere Gatekeeper sind mit schuld.

Entweder sie beteiligen sich aktiv am Hass oder an den Lügen oder sie schweigen zu dem Tun ihrer Kollegen. Es gibt so viele gute, anständige Journalisten, Politiker. Aber genau deswegen sagen sie nichts oder man hört sie nicht. Nur die lauten, schamlosen Hetzer sind es, die die Nachrichten dominieren. Denn sie müssen nicht Recht haben und sie interessieren sich einen Scheißdreck dafür, ob die Leute, die es besser wissen, ihnen glauben oder nicht. Denn sie haben viel Geld und viel Macht, um ihre Weltanschauung mit Gewalt durchzusetzen.

Und das machen diese elenden Heuchler, indem sie allen denjenigen genau das vorwerfen, in dem sie Ablenken, und uns pausenlos ihre falschen Narrative einprügeln, denn irgendetwas bleibt immer hängen. Und ich kann das nicht stoppen. Nicht alleine. Nicht mit den paar Euro an Spenden und meinem kleinen Team, das ich erst aufbauen muss, während große Medien-Konzerne parallel die Fakten verdrehen.

ICH BIN MÜDE. Ich bin wütend

Ja, ich bin müde. Aber ich bin auch wütend. Ich habe Volksverpetzer gegründet, weil ich zwei Möglichkeiten hatte: entweder diesen Hass und diese Lügen ausblenden. Oder etwas dagegen unternehmen. Ich weiß, der Gegenwind, den ich spüre, der soll mich zermürben. Die vielen Abmahnungen, Lügen, Drohungen gegen mich. Sie wünschten sich nichts mehr, als dass sie mich mundtot machen können. Und besonders in den letzten Tagen habe ich wirklich einfach mal abgeschaltet. Und musste raus. Raus aus dieser Tretmühle an sinnlosem Debunking und Faktenchecken.

Aber ich kann nicht aufgeben. Zu viele Leute, die es besser wissen, schalten ab und können nicht mehr zusehen. Wir können diesen Hass und Lügen nicht einfach gewinnen lassen. Sie sind größer, stärker, reicher. Aber sie nicht mehr. Und wenn es letzten Endes einfach nur Trotz ist, der mich nicht aufgeben lässt, ich werde nicht schweigen, denn ich weiß, dass so viele wissen, was deren Machenschaften sind. Sollen sie mich hassen, mich verklagen, mich bedrohen. Ich habe eines auf meiner Seite, was sie fürchten:

Die Wahrheit.

Sie müssen so viel lügen, versuchen, uns vermeintlich auf ihr Niveau hinabzuziehen mit schiefen Vergleichen, mit manipulativem Framing mit falschen und herausgepickten Geschichten. Aber ich mache das, weil ich überzeugt bin. Nicht, weil ich dafür bezahlt werde und meine Macht erhalten will, so wie sie es wollen (und müssen?).

Wenn du lieber Leser, liebe Leserin, meine Einstellung, meine Wut, teilst. Dann sei nicht still. Sag was, widerspreche dem Hass und den Lügen. Macht den Mund auf! Und wenn du ein:e Medienschaffende:r bist: Trau dich! Wir brauchen dich! Benenne die Täter!

Und wenn du das nicht kannst: Unterstütze diejenigen, die das tun. Wenn du magst, uns. Geh wählen. Wir sind mehr. Wir haben die Wissenschaft, Anstand und die Fakten auf unserer Seite. Aber vielleicht ist es mal an der Zeit aufzuhören zu versuchen, „brav“ zu sein. Denn das hat ja bisher auch nichts genützt.

Hier als Video:

YouTube player

Artikelbild: